Spendenziel Osterverkauf

7. April 2022 Aktuelles

Im Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung können sich krebskranke Kinder und Jugendliche nach der langen Therapie erholen. Ein engagiertes Team aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützen die Teilnehmenden, Abstand von der Krankheit zu finden, Mut und Kraft zu tanken – für einen Weg zurück in den „normalen“ Alltag.

Die jährlichen Kosten von rund einer Million Euro werden fast ausschließlich aus Spenden finanziert.

Waldpiraten

Neben den Freizeiten finden im Heidelberger Camp zahlreiche Wochenendveranstaltungen statt. Dazu gehören beispielsweise Fortbildungen, Junge-Leute- und Familienseminare, Seminare für Alleinerziehende oder für die örtlichen Elterngruppen und Fördervereine. Dabei tauschen sich die Teilnehmenden über neue medizinische Erkenntnisse und Behandlungsverfahren aus, bekommen sozialrechtliche Informationen oder arbeiten Fragen auf, die sich durch die Krankheit stellen.

Wenn ein Kind Krebs hat, hat die Familie Krebs.

Der Umgang mit der Erkrankung eines Kindes ist von Familie zu Familie verschieden. Der eigentliche Krankheitsverlauf, die angewendeten Therapieverfahren und die Entbehrungen, die eine Familie zu tragen hat, unterscheiden sich.

Was hingegen gleich ist, dass es einen Bruch gibt. Das Gleichgewicht einer Familie gerät ins Schwanken. Aufgaben werden neu verteilt. Eine Lücke kann im Leben entstehen. Unser Ziel ist es, diese mit Freude, Selbstvertrauen und Zuversicht zu füllen.

Waldpiraten

Helfen Sie mit, unseren kranken Kindern Ferien von ihrer schweren Krankheit zu ermöglichen und ihnen Mut für ihr weiteres Leben zu machen.“

Waldpiraten

Nähere Infos: https://www.waldpiraten.de

schau dir das an: