Schaulager anlässlich unseres 60. Jubiläums

Schaulager anlässlich unseres 60. Jubiläums

18. September 2022 Aktuelles

Anlässlich unseres 60.-jährigen Jubiläums haben wir uns entschlossen am 10.09.2022 ein Schaulager zu veranstalten. Mit einigen Treffen für die Planung und Vorbereitung, starteten wir am Freitag mit dem Aufbau. Selbst die sehr durchwachsene Wettervorhersage ließ uns ein paar Zeitfenster offen, um unsere Zelte im Trockenen aufzubauen. Damit die Öffentlichkeit einen Einblick in unser jährliches Zeltlagerleben erhaschen konnte, stellten wir eine Kothe, unser Materialzelt, eine kleine Schildkröte und als Aufenthaltszelt unsere Großraumjurte (oval) auf. Des Weiteren versuchten wir die Tradition aufrecht zu erhalten und haben eine sehr aufwendige Jubiläumszeitschrift verfasst und gestaltet. 

Schaulager

Dann war er da, der Tag des Schaulagers.

Alle Helfer (selbstverständlich) in Kluft, motiviert und gut gelaunt standen bereits morgens auf der Matte. Der Ansturm sollte nicht lange auf sich warten lassen. Bei Sonnenschein konnten wir die ersten interessierten Gäste im Garten des Canisiusheimes begrüßen. Familien und Kinder besuchten uns, bestaunten interessiert die großen Zelte und besichtigten unsere Gruppenräume. Während die Eltern sich ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee genehmigten, waren die Kinder entweder damit beschäftigt ein tolles Nagelbrett zu gestalten, oder ließen sich Einhörner, Traktoren und ähnliches beim Kinderschminken aufs Gesicht malen. 

Auch für ehemalige Pfadfinder gab es in unseren Gruppenräumen einige Fotocollagen und Fotoalben, sowie alte Jubiläumszeitschriften zum Stöbern um in längst vergessenen Erinnerungen zu schwelgen. Sogar der Gründer der Degginger Pfadis stattete uns einen Besuch ab und war stolz zu sehen, dass es uns nach wie vor noch gibt und wir immer noch motiviert und gut gelaunt Jugendarbeit vollbringen. 

Schaulager
Schaulager

Ab und zu fegte ein kleiner Regenschauer über das Geschehen hinweg, was aber der guten Laune keinen Abbruch tat. Für das leibliche Wohl war natürlich bestens gesorgt, so gab es rote Wurst und Grillkäse zu verköstigen. Die meisten Kinder wollten aber ihr Essen selbst zubereiten und saßen mit einem Stockbrot am Feuer (schon mal ein guter Anfang für eine Karriere in den Reihen der Pfadfinder). 

Highlight des Abends bot natürlich unsere bis über die Grenzen von Deggingen bekannte Feuerzangenbowle aus dem Kupferkessel. Traditionsgemäß wurde diese festlich von den zwei Vorständen zubereitet und ausgeschenkt. Während dann Michl und auch noch weitere Ehemalige das Lagerfeuerfeeling mit Gitarrenmusik und Gesang untermalten, füllte sich die Jurte immer mehr. Nach und nach stimmten immer mehr in den Gesang ein, ließen sich treiben und den Charme und Flair auf sich wirken zu lassen und mitzuerleben. Die Verwechslungsgefahr zum Zeltlager war enorm und so ließen wir gemeinsam einen erfolgreichen Tag ausklingen. 

Ja so war`ns die Deggner-Pfadileut´. 

So ging ein äußerst anstrengender, wie auch lustiger Jubiläumstag zu Ende. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv, die Stimmung genial und wer jetzt Lust auf mehr Abende am Lagerfeuer und guter Gesellschaft bekommen hat, der ist bei uns natürlich immer herzlich Willkommen. Wir starten nun wieder durch mit unseren Gruppenstunden und danken allen Gästen für ihren Besuch an unserem Schaulager mit einem kräftigen „Gut Pfad!“ 

Schaulager
schau dir das an: