Stammeswochenende 2017

16. Oktober 2017 Aktuelles

Dieses Jahr sind wir mit einer riesen Truppe von über 40 Teilnehmern, bei bestem Wetter nach Waldstetten gefahren. Unsere Bleibe, das Schwarzhornhaus, wurde nach einem kurzen aber steilen Fußmarsch erreicht. Nach leckeren Spagetti mit Bolognese Sauce durften sich die älteren einem „Escape Room“ mit zahlreichen Rätseln stellen und ihr Logisches Denken auf die Probe stellen.

Die Nacht war für viele zu kurz und dennoch ging es direkt nach dem Frühstück in den anliegenden Hochseilgarten. Die älteren durften sich in 3er Teams einer „Himmelsleiter“ stellen, welche von jedem Team erfolgreich erklommen wurde, während die jüngeren der Gruppe ihre Kletterfähigkeiten auf die Probe stellten und zum Ausklang eine überdimensionale Schaukel ausprobierten.Gegen Mittag wurde ein Teambuilding Postenlauf gemeistert. Der restliche Mittag stand zur freien Verfügung. Diese Chance nutzten einige um Schlaf nachzuholen oder aber, wie der Großteil, im freien zu Toben. Ob es nun Volleyball, Rugby oder Rutschen war, jeden hat es bei dem genialen Wetter ins Freie gezogen. Nur der Ruf zum Abendessen konnte die Meute nach drinnen locken, wo ein riesen Topf Linsen, sowie selbergemachten Spätzle auf uns warteten.

Bei der abendlichen Nachtwanderung kamen so manche an Ihre Grenzen und waren froh, dass die Rover als Begleitung dabei waren und mit Fackeln die Dunkelheit erträglicher machten.  Aber auch als Gruppe und Team wurde jeder Schrecken überstanden und alle kamen unversehrt aber auch müde im Schwarzhornhaus an.

Am Sonntag wurde auch schon wieder alles zusammengepackt, das Haus geputzt und das Stammeswochenende 2017 mit dem wohl größten Abschlusskreis seit langem beendet.

Wir freuen uns schon aufs Nächste Jahr. Wer weiß, vielleicht toppen wir wieder die Teilnehmerzahl J

Gut Pfad!
Ein herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren Gertrud Duwe, Stefanie Noller und Patrick Oswald.

Text: Manuel Seibert